Montag, 10 April 2017 02:00

Hier zeigen wir Dir den Weg

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Du bist auf der Suche nach einer Einkommensquelle im Internet

Es gibt sicherlich eine fast unendliche Flut an Möglichkeiten, um im Internet Geld zu verdienen, was die Entscheidung erschwert, für welchen Weg mann sich entscheiden soll. Es gibt doch sehr unterschiedliche Methoden und jeder muss die ihn geeignete herausfinden.
Diese Methoden, im Internet Geld zu verdienen, lassen sich aber meist zu einigen wenigen, wirklich guten, seriösen, lukrativen und auch für fast jeden geeignet, im Paket zusammennehmen.

Hast Du auch schon einmal auf das falsche Pferd gesetzt? Das soll sich in Zukunft nicht wiederholen und um Dich vor weiteren unnötig teuren Fehlern und Rückschlägen zu bewahren, stellen wir dir hier Programme vor, mit denen es ganz einfach ist, sich im Internet ein Zusatz- oder sogar Haupteinkommen aufzubauen. 

 

Hier soll es ja um deinen eigenen Weg zum Geldverdienen im Internet gehen.

Dies bedeutet konkret:

Man kann im Internet viele kreative Dinge machen, aber um am Ende bares Geld zu machen, eignen nur bestimmte und bewährte Modelle, die auch wirklich funktionieren.

Diese möchte ich dir auf dieser Seite gerne vorstellen.

Ich helfe dir auch gerne bei deinen Bemühungen und stehe dir mit Rat und Tat zur Seite. Sehr viele Menschen suchen nach der Möglichkeit, von zu Hause aus Geld im Internet zu verdienen, sei es nun für einen kleinen Nebenverdienst, mit einem zweit Job ein paar Franken nebenbei zu verdienen, oder ein volles Einkommen von zu Hause aus zu erwirtschaften.

 

Eine grosse Anzahl an Möglichkeiten, Vorschlägen und Ideen, um einen Nutzen zu bieten und Geld im Internet zu verdienen

Um von deinem Zuhause aus Geld zu verdienen, gibt es diese Möglichkeiten.

 

  • Webseite:
    Über eine eigene Website werden neue Kunden und Leeds generiert und bestehende Kunden betreut, durch deine Dienstleistung, die Du jedoch in der Offlinewelt erbringst. Diese Methode wird vor allem von Unternehmen fast aller Branchen angewendet. Viele von ihnen begnügen sich jedoch nicht mit dem Aufbau eines eigenen Online-Shops, denn dieses ist oft nicht lukrativ genug.

     
  • Offline-Dienstleistungen durch neue Internet-Plattformen:
    Mit Plattformen wieAirnb kann man seine Immobilien kurzzeitig an Gäste vermieten. Via Uber kannst Du dich als Taxifahrer betätigen, jedoch ist in der Schweiz bei dieser Methode Vorsicht angebracht.

  • Informationsmarketing
    Nicht alles Know-How im Internet ist umsonst!
    Im Bereich Informationsmarketing geht es hauptsächlich um den Verkauf von "Wissen im Internet". Auf deiner eigenen Website findet der Besucher Angebote, die Du dort platziert hast und kann dieses dort kaufen. Er bezahlt direkt per PayPal oder einem anderen Zahlungsanbieter und per Download wird das Produkt auch sofort an den Käufer ausgeliefert. Du kannst deine Produkte auch über verschiedene andere Dienstleister wie zum Beispiel das Amazon Kindle-Programm verkaufen. 
    Für diesen Bereich des Online-Marketing eignen sich hauptsächlich digitale Infoprodukte wie Ratgeber-E-Book`s, E-Book`s, Anleitungen, Lernvideos, Hörbücher, Software, Fotos, Musik, Vorlagen, und downloadbare Produkte aller Art. Dafür sind natürlich Abo-Modelle wie Designs, Plugins, Apps, Online-Kurse und Webinare sehr interessant.

     
  • ASP/Outsourcing
    Ein Unternehmen oder ein virtueller Assistent erbringt eine erwünschte Leistung direkt im Internet, beispielsweise den Versand von Newslettern gegen eine Entgelt oder das Erstellen einer Website oder eines Onlineshops.

     
  • Online-Dienstleister, Microjobs
    Du betätigst Dich als Programmierer oder App-Programmierer, SEO-Dienstleister, Fotograf, Autor, Blogger, Übersetzer, Berater,  Coach oder Webdesigner, erstellst Banner, Videos oder Programme und bietest einen kostenpflichtigen Support. Du bist also als Dienstleister rund um das Internet unterwegs.

     
  • Werbung
    Du erhälst Geld für das Veröffentlichen von Videos, Werbung oder eines Beitrages oder Artikel. So finanzieren Sie alles über die Werbung:
    zum Beispiel via Werbebanner, Sponsoring, Werbelinks, Google AdSense, oder auch YouTube. Dafür benötigst Du jedoch viele Besucher auf deinen Angeboten, was bedeutet: je mehr Besucher, desto grösser ist am Ende dein Verdienst. Vor allem auf Web-Blogs findet man immer wieder bezahlte Artikel.

     
  • Bezahlte Links
    Hast Du eine gut besuchte Webseite, kannst Du deine Webeplätze auch verkaufen oder vermieten. Hast Du viele Leser auf dem Blog oder der Webseite, so eröffnen sich dir  sehr viele Möglichkeiten, um aus deinem Webauftritt finanzielle Mittel zu schöpfen.

     
  • Partnerprogramme / Affiliate Marketing / MLM
    Sie melden sich bei einem Partnerprogramm an, bekommen von den Vendoren Werbemittel zur Verfügung gestellt, um Traffic auf deren Angebote und Produkte zu leiten. Kauft ein Besucher ein Produkt oder eine Dienstleistung über deinen Affiliate Link, bekommst Du für jeden vermittelten Kunden oder Verkauf eine fest definierte Provision. Mit anderen Worten, Du empfiehlst Produkte oder Dienstleistungen anderer Unternehmen und erzielst daraus Einnahmen. Auch hier ist es eine perfekte Lösung, wenn Du Abos von Dienstleistern bewirbst, denn so bekommst Du nicht nur eine einmalige Provision, nein, es wird Monat für Monat ein Anteil an Dich ausbezahlt. Solange der Kunde beim Anbieter bleibt. In diesem Bereich empfehlen wir, einen bekannten Dienstleister zu wählen. Hier findest Du die von uns aus gesehen vertrauenswürdigsten Unternehmen dieser Sparte.

     
  • Website verkaufen
    Hast Du dir im Laufe der Jahre eine gut frequentierte Website aufgebaut, so kannst Du diese wieder lukrativ und mit hohem Gewinn verkaufen.

     
  • Mit eBay / Ricardo Geld verdienen
    Du betätigst dich als Verkäufer auf einem der grossen Portale, wobei Du jedoch nur recht überschaubere Gewinne erzielen wirst.

     
  • Crowdtesting
    Dabei betätigst Du dich als Tester für Webseiten, Handy-Apps und Spiele. Wir verweisen hier gerne auf Testbirds.

     
  • Abosystem oder Mitglieder Portale
    Du erhältst Abo-Zahlungen von deinen Mitgliedern. Eigens dafür musst Du auf deiner Webseite einen passwortgeschützten Memberbereich einrichten.

     
  • Fotoportale
    Du bist ein begnadeter Knipser? Dann stelle doch deine Bilder auf sogenannten Stock-Fotoportalen zur Verfügung. Immer wenn ein Bild von dir verkauft wird, bekommst Du einen Anteil am Erlös.

     
  • Kommissionen
    Du bietest eine Dienstleistung an und generierst damit Kommissionen, z.B. das Betreiben einer speziellen Online-Auktion. Als bekanntes Beispiel sei hier Ricardo erwähnt.

     
  • YouTube Videos erstellen
    Du veröffentlichst Videos bei YouTube. Damit Du aber hier wirklich Geld verdienst, brauchst Du sehr viele Sichtungen deiner Videos. 

     
  • Drop-Shipping / Amazon FBA
    Als Drop-Shipping bezeichnet man die direkte Lieferung von einem Lieferanten oder Produzenten an deine Kunden. Du als Händler kümmerst dich lediglich um den Verkauf, der Lieferant übernimmt danach das Versenden der Ware und erstellt die Rechnung. Du erhältst anschliessend eine Provision vom Lieferanten.

     
  • Productized Services
    Du bietest deinen Kunden Dienstleistungen wie Webdesign, SEO-Optimierung oder Ähnliches an, überlässt aber die Ausführung der Arbeiten Freelancern.

     
  • Klicken:
    Mit dem Konsumieren von bezahlter Werbung wie E-Mails oder Werbebannern-Klicks bekommst Du eine Vergütung für deine Klicks und eine gewisse Zeit des Verbleibens auf der beworbenen Zielseite. Du kannst ebenso mit deiner Meinung im Internet Geld verdienen, denn die ist gefragt.
    Du nimmst an Meinungsumfragen teil und gibst die eigenen Erfahrungen weiter.

     
  • Einnahmequellen aus der Finanzbranche
    Eine weitere Möglichkeit ist das sogenannte Traden, also das Tätigen von Finanzgeschäften, der direkte oder indirekte Handel mit Aktien, Devisen, Forex, u.s.w.

     
  • Büroarbeiten
    Ab und zu sind Jobs zu finden, die man per PC oder sogar Smartphone einfach erledigen kann, wie zum Beispiel das Kontrollieren von Adressen , Artikel überarbeiten, Datenbankeinträge korrigieren und Ähnliches. 

 

  • Glücksspiele / Casinos / Wetten / Online-Spiele
    Es soll angeblich schon einige Personen, die sich auf diese Art ihren Lebensunterhalt verdienen. Ich kenne jedoch niemandem persönlich, dem das geglückt ist.

     

Ich hoffe, dass unter den aufgezählten Varianten auch eine dabei ist, die deinen Vorstellungen entspricht.

Mit den allerwenigsten Tätigkeiten wird man schnell reich, aber vielen Personen ist schon damit gedient, Monat für Monat nebenbei etwas Geld zu verdienen und das Leben ein wenig zu verbessern. Einige schaffen es auch damit, in eine erfolgreiche Selbständigkeit zu starten.

 

Prof Dr.Money

Ich helfe dir gerne bei deinen Bemühungen und stehe dir mit Rat und Tat zur Seite. Sehr viele Menschen fragen mich nach der Möglichkeit, von zu Hause aus Geld im Internet zu verdienen, sei es nun für einen kleinen Nebenverdienst, mit einem zweit Job ein paar Franken nebenbei zu verdienen, oder ein volles Einkommen von zu Hause aus zu erwirtschaften.

Ich gebe dir hier die Tipps die ich selber gut hätte gebrauchen können.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.